Sole Runner FX Trainer 5 Leder - Test, Erfahrungen und Meinung

Sole Runner FX Trainer 5 Leder - Test, Erfahrungen und Meinung
Sole Runner FX Trainer 5 Leder - Test, Erfahrungen und Meinung
Der FX Trainer gehört schon lange zu den klassikern von Sole Runner und zählt auch zu meinen Lieblingsschuhen. Besonders das extreme Barfußgefühl überzeugt. Aber auch die Optik ist vielseitig und spricht mich sehr an. Im Jahr 2019 ist der Sole Runner FX Trainer in der 5. Generation erschienen. Dieses Mal gibt es sogar ein großes Upgrade. Den FX Trainer 5* gibt es auch in Leder. Ich habe mir das neue Modell näher angesehen.

Sole Runner FX Trainer 5 - Ein perfekter Barfußschuh

Wie erwähnt bin ich schon lange ein großer Fan von Sole Runner und besonders der FX Trainer Serie. Das hat natürlich keine Auswirkungen auf meine Meinung der 5. Generation. Allerdings war ich dadurch sehr gespannt auf das neue Modell. Natürlich habe ich auch hier kritisch alle Punkte beachtet. Dass der Sole Runner  FX Trainer 5 ein Barfußschuh ist, muss wohl kaum erwähnt werden. Doch warum der FX Trainer 5 ein perfekter Barfußschuh ist, erläutere ich dir gerne.

Sohle beim Sole Runner FX Trainer 5

Die Sohle ist das Herzstück von Sole Runner. Die Marke verarbeitet eine extrem dünne Sohle. Ich waage sogar zu behaupten die dünnste Sohle im Bereich der Barfußschuhe. Die Stärke der Sohle des Sole Runner FX Trainer 5 beträgt nur 2,5 Millimeter. Das war auch bei den vorherigen Generationen des FX Trainer der Fall. Auch bei den meisten anderen Modellen setzt Sole Runner auf 2,5 Millimeter in der Sohle.
Die Formsohle des Sole Runner FX Trainer 5 Leder (Identisch zur Sohle des FX Trainer 4)
Die Formsohle des Sole Runner FX Trainer 5 Leder (Identisch zur Sohle des FX Trainer 4)

Ein Unterschied zu den älteren Generationen ist die Formsohle, welche zum ersten Mal bei der 4. Generation zum Einsatz kam. Diese konnte auch schon im Test des Sole Runner FX Trainer 4 überzeugen. Auch im Langzeittest hat mich sie Sohle immer noch überzeugt. Eine große Optimierung zu den vorherigen Generationen. Somit ist es kein Wunder, dass der Hersteller auch bei dem Sole Runner FX Trainer 5 auf die neue Sohle setzt.

Auf einigen Bildern von der Leder-Ausführung des FX Trainer 5 habe ich eine Sohle mit Profil gesehen. Ich weiß nicht was es damit auf sich hat, doch mein Schuh hat die identische Sohle wie der herkömmliche FX Trainer 5 sowie auch schon der Vorgänger, FX Trainer 4.

Sole Runner legt bei den Schuhen noch eine Einlegesohle bei. Diese dämpft zwar etwas das Barfußgefühl, bietet dafür etwas mehr wärme. Das macht die Einlegesohle für den Winter oder auch Herbst interessant. Auch ist die Einlegesohle für Einsteiger recht pratkisch. Ich selbst nutze diese jedoch kaum bis gar nicht.

Barfußgefühl beim Sole Runner FX Trainer 5

Bei Sole Runner hatte ich bisher das beste Barfußgefühl. Wie du im Artikel über meinem Weg zu Barfußschuhen nachlesen kannst, hatte ich schon eine Menge Barfußschuhe in der Hand und am Fuß. Zudem bin ich schon sehr lange in Barfußschuhen unterwegs. Damit habe ich auch einige Vergleichsmöglichkeiten.

Die extrem dünne Sohle ist natürlich ein Aspekt für das enorm überzeugende Barfußgefühl. Doch auch die Flexibilität der Sohle und des kompletten Schuhs trägt einiges dazu bei. Auf den ersten Blick erscheint die neue Sohle des FX Trainer 4 sowie 5 etwas stabiler. Damit kommt schnell der Gedanke, dass das Barfußgefühl darunter leiden könnte. Doch hier kann ich dir den Wind aus den Segeln nehmen. Weiterhin überzeugt der Sole Runner in diesem Punkt stark. Mit der Zeit wird die Sohle auch deutlich weicher und läuft sich ein. Im Punkt Barfußgefühl bleibt der Sole Runner damit der Sieger in meinem Herzen!

Sole Runner FX Trainer 5 ist ein Leichtgewicht

Nach den Kriterien von Barfußschuhen ist auch ein leichtes Gewicht ein wichtiger Punkt. Auch hier überzeugt der Sole Runner FX Trainer 5 erneut. In der Größe 41 wiegt der Schuh etwa 150 Gramm. Das bezieht sich übrigens auf die normale Version sowie die Variante in Leder.
Der FX Trainer 5 ist gewohnt flexibel - Das klassische Bild von Barfußschuhen
Der FX Trainer 5 ist gewohnt flexibel - Das klassische Bild von Barfußschuhen

Der Aspekt des Leichtgewicht ist nicht nur für den Komfort am Fuß sehr angenehm und überzeugend, sondern wirkt sich auch auf den Transport des Barfußschuh aus. Der Sole Runner ist durch seine Flexibilität und das geringe Gewicht perfekt für Wandern sowie Backpacking interessant. In beiden Fällen ist jedes Zusatzgewicht relevant, da es mit eigener Kraft und in der Regel über längere Zeit getragen werden muss. Zudem ist der Schuh sehr platzsparend, da er komplett zusammengedrückt werden kann. Das gilt auch für den FX Trainer 5 in Leder.

Design beim Sole Runner FX Trainer 5

In der 5. Generation bietet der FX Trainer eine Besonderheit. Es gibt nach wie vor das klassische Modell. Zusätzlich gibt es noch eine Variante in Leder, welche auf den Fotos in diesem Test auch zu sehen ist.

Der Unterschied bei den beiden Modellen liegt lediglich Obermaterial. Beide Modelle sind übrigens nicht vegan. Denn auch der klassische FX Trainer 5 hat Elemente aus echtem Leder. Grund dafür ist eine bessere Haltbarkeit, wie mir der Hersteller bei vorherigen Modellen gesagt hat.
Die Sole Runner FX Trainer 5 in Leder am Fuß
Die Sole Runner FX Trainer 5 in Leder am Fuß

Optisch erscheint der FX Trainer 5 Leder natürlich etwas eleganter. Ob dir das zusagt oder nicht ist natürlich Geschmacksfrage. Der klassische FX Trainer 5 ist meiner Meinung nach universeller einsetzbar und entspricht auch mehr meinem persönlichen Geschmack. Das klassische Design hat mir auch schon bei den Vorgängern enorm gefallen. Der Schuh ist sportlich und auch im Alltag einsetzbar. Ich bin ein großer Fan von solch vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Der FX Trainer 5 Leder ist für den Sport eher weniger geeignet. Für den Alltag bei vielen dafür umso mehr. Besonders im beruflichen Umfeld kann die Lederausführung vorteilhaft sein.

Hervorragende Qualität und Verarbeitung

Wie gewohnt ist die Qualität und Verarbeitung von Soler Runner erstklassig. Alles ist sauber vernäht und es lassen sich keine Makel finden. Sehr überzeugende Arbeit. Zudem achtet der Hersteller auch auf eine nachhaltige sowie faire Produktion. Ein zusätzlicher Pluspunkt für die Marke und meiner Meinung nach definitiv wichtig zu erwähnen.

Bei dem FX Trainer 5 setzt Sole Runner erstmals auf eine Naht zwischen Sohle und Oberschuh. Bei den Vorgängern wurde hier mit Kleber gearbeitet. Ich selbst hatte keine Probleme, dass sich die Sohle dort gelöst hat. Eine Optimierung ist das dennoch. Bei vielen anderen Herstellern sieht das übrigens ander aus. Besonders bei den günstigen Nachbauten aus Asien löst sich meist sehr schnell die Sohle vom Oberschuh.

In beiden Varianten ist der Oberschuh des Sole Runner sehr robust. Selbst ich, der schon einige Schuhe auf dem Gewissen hat, habe es nicht geschafft dem Sole Runner zu schaden. Auch in diesem Punkt hebt sich die Marke Sole Runner von einigen Mitbewerbern ab.
Die Sole Runner FX Trainer 5 sind hervorragend verarbeitet
Die Sole Runner FX Trainer 5 sind hervorragend verarbeitet

Die Sohle ist die größte Herausforderung bei Barfußschuhen. Sie soll dünn und flexibel, aber dennoch robust sein. Nur wenige Millimeter trennen Boden und Fuß. Dabei muss die Sohle hoher Belastung standhalten. Logischerweise laufen sich Sohlen so schneller durch, als dicke Sohlen von herkömmlichem Schuhwerk. Der Sole Runner macht hier jedoch eine verdammt gute Figur. Besonders die neue Sohle, welche ab der 4. Generation eingesetzt wird, überzeugt mich hier sehr. Ich trage den Schuh wirklich sehr oft und kann noch keine Schäden an der Sohle vermerken. Ein großes Lob an dieser Stelle.

Sole Runner FX Trainer 4 vs 5 - Was ist neu?

Der Sole Runner FX Trainer 5* ist die nächste Generation des Sole Runner FX Trainer 4*. Damit stellt sich die Frage nach den Upgrades und Neuerungen an dem FX Trainer 5. Ist der neue Schuh besser als der Vorgänger?

Sole Runner hat die Formsohle vom FX Trainer 4 übernommen. Damit habe wir hier keinen Unterschied, was jedoch auch nicht notwendig ist. Die Sohle hat sehr überzeugt und leistet einen guten Dienst bei einem überzeugenden Barfußgefühl.

Wie schon eben angesprochen ist die Art der Verbindung zwischen Sohle und Oberschuh bei der 5. Generation neu. Hier wird mit einer Naht, statt mit Kleber gearbeitet. das verspricht mehr Haltbarkeit. Allerdings hatte ich auch zuvor keine Probleme an dieser Stelle.

Im Oberschuh gibt es auch einen Unterschied. Denn den 5. FX Trainer gibt es auch in Leder. Den FX Trainer 4 gibt es nur in der klassischen Form. Im Design hat sich jedoch auch die klassische Variante etwas geändert. Der Oberschuh ist weiter nach unten gezogen und es fehlt der Rand, welcher bei der 4. Generation noch vorhanden war. Das grobe Design ist jedoch identisch. Selbst der Lederschuh ist deutlich als FX Trainer erkennbar.

Ich würde nicht sage, dass der FX Trainer 5 deutlich besser ist. Er hat eine etwas angepasste Optik und eine optimierte Verbindung zwischen Sohle und Oberschuh. Mit dem FX Trainer 4* bist du auch gut bedient. Hier solltest du nach Preis sowie Geschmack handeln.

Die richtige Größe beim Sole Runner FX Trainer 5

Die Wahl der richtigen Größe ist bei dem FX Trainer wichtig. Bei einer falschen Größe schadest du dem Schuh selbst und kannst nicht das perfekte Barfußgefühl genießen. Sole Runner stellt hier eine Tabelle bereit um die ideale Größe zu ermitteln. Das funktionert erfahrungsgemäß auch sehr gut. Gemessen wird die Länge deiner Füße. Erwachsene sollten hier 3 bis 5 Millimeter zur Länge hinzurechnen. Anschließend kannst du die Größe ganz einfach ablesen und dir deinen FX Trainer bestellen.

Zum Messen nimmst du dir am besten ein Blatt Papier, stelltest dich an den Rand und machst einen strich an deinem großen Zeh. Im besten Fall macht den Strich sogar jemand anderes. Der Fuß sollte während der Messung belastet sein, da sich der Fuß dabei weitet.

Mein Fazit zum Sole Runner FX Trainer 5 Leder

Persönlich konnten mich auch die Sole Runner FX Trainer 5 wieder überzeugen. Qualität und Barfußgefühl sind einfach überwältigend. Von der Optik her spricht mich jedoch das klassische Modell etwas mehr an. Das mag auch an meinem Alter liegen. Ich selbst bin Baujahr 1990. Mit dem Sole Runner FX Trainer 5* bekommst du aber definitiv einen perfekten Barfußschuh.

Etwas preiswerter ist der Vorgänger - Sole Runner FX Trainer 4*. Auch diesen kann ich dir wärmstens empfehlen, wie du in meinem Test des FX Trainer 4 nachlesen kannst.
Veröffentlicht am ,

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.
Du hast noch offene Fragen und Wünsche oder möchtest deinen Senf dazugeben?
Zögere nicht und schreib mir einen Kommentar!
vgwort