Voovix Barfußschuh - Test, Erfahrungen und Meinung

Artikel in anderen Sprachen:  
Voovix Barfußschuh - Test, Erfahrungen und Meinung
Voovix Barfußschuh - Test, Erfahrungen und Meinung
Barfußschuhe haben stark an Beliebtheit gewonnen, was nicht zu unrecht der Fall ist. Denn es gibt viele Gründe für Barfußschuhe. Die Asiaten haben den Markt auch für sich entdeckt und einige Modelle mit der Bezeichnung Barfußschuh auf den Markt gebracht. Eine der Marken ist Voovix. Ich habe mir den Voovix Barfußschuh bestellt* und näher unter die Lupe genommen. Ist der Voovix Barfußschuh wirklich gut und eventuell sogar eine Alternative zu den teuren Barfußschuhen?

Die Marke Voovix

Bei der Marke oder dem Hersteller Voovix handelt es sich um eine klassische asiatische Marke. Heißt es gibt in der Regel keinen eigenen Shop und auch nur sehr wenige Informationen im Internet zu der Marke. So ist es auch bei Voovix der Fall. Doch das muss nicht zwangsläufig etwas schlechtes über die Qualität der Produkte aussagen. Am Ende kommen eine Menge Produkte aus China. Selbst große Marken lassen dort produzieren. Im Bereich der Barfußschuhe ist zum Beispiel Vivobarefoot* als große Marke zu nennen, welche auch in China produziert.

Ist der Voovix ein Barfußschuh?

Um zu beurteilen, ob der Voovix ein Barfußschuh ist, solltest du die Kriterien von Barfußschuhen kennen:
Erfüllt der Voovix Barfußschuh die Kriterien von Barfußschuhen? (Übersicht)
Kriterium Voovix Barfußschuh
Nullstellung Ja
Dünne Sohle Ja, in Ordnung
Flexible Sohle Ja, in Ordnung
Weite Passform Ja
Leichter Schuh Ja
Atmungsaktiv Ja

Schaust du dir die Tabelle an fällt auf, dass der Voovix Barfußschuh in der Tat fast alle Kriterien komplett erfüllt. Allerdings findest du zwei Mal den Zusatz "in Ordnung". Was meine ich damit? Hier geht es konkret um den Vergleich mit richtigen beziehungsweise teureren Barfußschuhen. Gehen wir im Verlauf weiter auf die einzelnen Punkte ein.

Der Voovix Barfußschuh hat eine Nullstellung

Einer der Wichtigsten Faktoren für einen Barfußschuh ist die Nullstellung. Damit wird beschrieben, dass sich die Ferse auf der gleichen Ebene befindet wie deine Zehen. Der Fuß liegt also flach auf dem Boden auf. Das ist auch bei unserem natürlichen Stand der Fall. Daher auch ein so wichtiger Punkt. Der Voovix Barfußschuh* bietet genau das. Wir haben keinen Absatz und eine wirkliche Nullstellung.

Die Sohle des Voovix Barfußschuh

Eine kleine Schwäche ist die Sohle des Voovix Schuhs. Wie du in der Tabelle sehen kannst habe ich bei beiden Punkten der Sohle ein "teilweise" hinzugefügt. Bevor du jetzt denkst das wäre komplett schlecht, nehme ich dir den Wind aus den Segeln.
Die Sohle des Voovix Barfußschuh von unten
Die Sohle des Voovix Barfußschuh von unten

Im Vergleich zu Barfußschuhen der teureren Marken, schneidet der Voovix hier etwas schlechter ab. Im Vergleich zu herkömmlichen Schuhen ist der Voovix dennoch eine ideale Wahl und bietet dir einen enormen Mehrwert. Die Sohle des Voovix Barfußschuh ist durchaus flexibel und auch nicht besonders Dick.
Die Sohle und der komplette Voovix sind flexibel
Die Sohle und der komplette Voovix sind flexibel

Vergleichen wie den Schuh mit ähnlichen Modellen, wie dem Schuh von JOOMRA*, fällt die Flexibilität etwas schwächer aus. Doch für die meisten nicht spürbar.

Der Oberschuh des Voovix Barfußschuh

Im Punkt der Stabilität sowie dem Design macht der Barußschuh von Voovix ein sehr gutes Bild. Andere asiatsiche Modelle schneiden hier schlechter ab. Der Schuh ist deutlich robuster, was auch beim ersten Blick auffällt. Der Oberschuh ist etwas dicker, womit der Schuh auch für die kälteren Jahreszeiten wie Herbst und Winder geeignet ist. Wasserdicht ist der Schuh zwar nicht, doch dafür gibt es wasserdichte Socken, mit welchen du jeden Barfußschuh wasserdicht bekommst.

Besonders beim Sport zeigen Barfußschuhe oft ihre Schwächen, da der Anspruch dort sehr hoch ist. Der raue Einsatz fügt den Schuhen oft schnell schaden zu. Da die Voovix robuster als andere Modelle und dazu auch noch günstig im Preis sind, kann ich diese für den Einsatz im Sport empfehlen. Es gibt übrigens auch gute Gründe für Barfußschuhe im Kraftsport.

Der Voovix bietet eine weite Passform
Bei Barfußschuhen geht es nicht nur um den guten sowie engen Bodenkontakt, sondern auch um Freiheit für die Füße. Auch hier machen die Barfußschuhe von Voovix ein sehr gutes Bild. Die Zehenbox ist weit geschnitten, womit die Zehen definitiv genug Platz haben. Hier könnten sich sogar manchmal hochwertige Marken etwas abgucken. Im diesem Punkt kann ich den Voovix also wärmstens empfehlen.

Wie ist das Barfußgefühl?

Die Qualität stimmt also. Doch eine weitere sehr spannende Frage dreht sich natürlich um das Barfußgefühl. Wie schneidet der Voovix Barfußschuh hier ab? Ich bin sehr erfahrener träger von Barfußschuhen, wie du in meiner Geschichte nachlesen kannst.

Im Vergleich zu anderen großen Marken wie Vivobarefoot oder auch Vibram können die Voovix Barfußschuhe meiner Meinung nach durchaus mithalten. Der Trend bei Barfußschuhen ist mittlerweile zu einer etwas dickeren Sohle übergegangen. Ähnlich wie bei den Voovix. Besonders für Anfänger sind die Voovix auch im Punkt Barfuß´gefühl damit empfehlenswert.

Mit meinem Favorit, den Sole Runner, können diese natürlich nicht mithalten. Die Marke Sole Runner trumpft allerdings auch mit einer Sohlenstärke von 2,5 Millimeter und bietet damit mit die dünnste Sohle. Hier spürt man wirklich alles und fühlt sich wie Barfuß. Für Einsteiger kann das jedoch schon etwas zu viel sein. Ich empfehle für Anfänger daher sogar eher Schuhe wie die Voovix. Andere Modelle findest du auch noch in meinem Artikel für Barfußschuh-Anfänger. Bist du erfahrener Träger von Barfußschuhen solltest du dir definitiv meinen Sole Runner FX Trainer 4 Erfahrungsbericht anschauen.

Fazit - Meinung und Empfehlung

Was bedeutet das alles nun für dich? Wenn du Einsteiger bist und noch nicht viel Erfahrung mit Barfußschuhen hast oder eventuell das Barfußgefühl gar nicht so wichtig für dich ist, dann sind die Voovix Barfußschuhe* definitiv eine gute Wahl für dich. Alle wichtigen Punkte für einen Barfußschuh werden zu genüge erfüllt. Besonders die Nullstellung ist für viele schon ein enormer Fortschitt und gute Einstieg in das Thema Barfußschuhe.
Der Voovix Barfußschuh von oben sowie unten
Der Voovix Barfußschuh von oben sowie unten

Sie Sohle und auch der Oberschuh haben in meinem Test einen guten Eindruck hinterlassen und mich überzeugt. Auch im Punkt der Haltbarkeit bin ich überrascht worden. Im Vergleich zu den ersten asiatischen Nachbauten hat sich hier einiges getan. Ich sehe hier Langlebigkeit und die Möglichkeit für robusten Einsatz.

Die Optik gefällt mir bei den Voovix Barfußschuhen besonders gut. Im Vergleich zu ähnlichen Modellen ist diese wirkliche gut gelungen. Der Schuh ist aus meiner Sicht sogar alltagstauglich, was von den wenigsten günstigen Barfußschuhen behautet werden kann. Für den Sport ist der Schuh ohnehin sehr gut geeignet. Dort spielt die Optik meist nicht die Primäre Rolle.

Vorteilhaft für Einsteiger ist hier natürlich auch wieder der Preis. Für knapp 33 Euro (Stand Oktober 2019) ist der Barfußschuh verdammt günstig*. Die Barfußschuh der großen Hersteller sind hier deutlich teurer, was oft vom Kauf der Barfußschuhe abhält.

Wenn du dir die Voovix Schuhe bestellt hast und noch ein paar Tipps für den Einstieg brauchst, solltest du einen Blick auf meinen Artikel für den Einstieg mit Barfußschuhen durchlesen.
Veröffentlicht am ,

Kommentare

Forbi, 18.12.2019 09:08
Hallo Lucas, danke für Deinen Testbericht! Auch ich habe mir dieses Jahr ein Paar Voovix gekauft, bzw. sie wurden unter dem Namen "Whitin" verkauft, tragen aber das Voovix Logo hinten.
Was meiner Meinung nach unbedingt erwähnt werden muss, ist die Innensohle. Die ist bei mir sofort rausgeflogen, denn sowas hat in Barfußschuhen nichts zu suchen! Diese Einlage ist zu dick, zu weich und "ergonomisch" geformt, woduch man darauf geht wie auf Eiern! Das zeigt mir, dass die Hersteller nur ein Prinzip kopiert haben, ohne wirklich zu verstehen, wofür Barfußschuhe sein sollen. Entfernt man jedoch diese Einlegesohle, sind die Schuhe echt super und bieten eine gute Alternative, wenn es mal nicht ganz barfuß geht (z.B. in schwerem Gelände).
Ich kann die Marke empfehlen! Aber raus mit der Innensohle!
Grüße
Forbi
Du hast noch offene Fragen und Wünsche oder möchtest deinen Senf dazugeben?
Zögere nicht und schreib mir einen Kommentar!
vgwort