Merrell Vapor Glove 3 als Barfußschuh - Test, Erfahrungen und Meinung

Merrell Vapor Glove 3 als Barfußschuh - Test, Erfahrungen und Meinung
Merrell Vapor Glove 3 als Barfußschuh - Test, Erfahrungen und Meinung
Bei der Suche nach Barfußschuhen stößt man meist auch auf den Hersteller Merrell, welcher doch zu den etwas bekannteren Schuhmarken auf dem Markt gehört. Besonders in dem Bereich Outdoor ist die Marke ein Begriff. Merrell wird dabei auch nicht ganz zu Unrecht mit Barfußschuhen in Verbindung gebracht. Allerdings sprechen wir in vielen fällen mehr von minimalen Schuhen.

Das bekannteste Modell von Merrell im Bereich Barfußschuhe ist der Vapor Glove 3*. Bei der Suche nach Barfußschuhen taucht dieser Schuh schnell in den Ergebnissen auf. Ein Grund, weshalb ich den Schuh näher unter die Lupe genommen und für dich getestet habe. In diesem Artikel findest du das Ergebnis - meine Erfahrungen und Meinung zu dem Schuh von Merrell.

Ist der Merrell Vapor Glove 3 ein Barfußschuh?

Schon in den ersten Sätzen habe ich angesprochen, dass Merrell kein Hersteller rein für Barfußschuhe ist. Viel mehr ist Merrell im Outdoor-Bereich unterwegs. So finden sich im Sortiment von Merrell primär Wanderschuhe, welche jedoch zum großen Teil auch unter Minimalschuhe fallen. Schauen wir uns das Thema etwas genauer an und werfen dabei einen Blick auf die Kriterien eines Barfußschuhs.

Merrell Vapor Glove 3 hat eine Nullstellung

Eine Nullstellung bietet uns der Merrell Vapor Glove 3. Der Hersteller weist den Schuh mit einer Sohlendicke von 6,5 Millimeter an der Ferse, wie auch den Zehen aus. Somit haben wir einen Schuh ohne Sprengung. Heißt wir haben keine Differenz zwischen Ferse und Zehen in der Sohle. Für die meisten mag die Dicke von 6,5 Millimeter bei einer Schuhsohle sehr gering erscheinen. Erfahrene Träger von Barfußschuhen kennen mit Sicherheit jedoch auch andere Zahlen, welche meist um die 5 Millimeter, jedoch zum Teil auch noch weiter darunter gehen.
Der Marrell Vapor Glove 3 bietet eine Nullstellung
Der Marrell Vapor Glove 3 bietet eine Nullstellung

Mein Favorit ist hier der Hersteller Sole Runner*. Dieser arbeitet bei fast allen seiner Modelle mit einer Sohle von 2,5 Millimeter. Das lässt sich im Tragekomfort und Barfußgefühl auch deutlich merken. Für Einsteiger ist jedoch eine etwas dickere Sohle, wie die vom Merrell, nicht ganz verkehrt. So ist der Umstieg etwas leichter und angenehmer.

Da wir keine Sprengung (Nullstellung) und eine dünne Sohle haben, kann ich den Schuh auch als Fitnessschuh empfehlen. Besonders im Kraftsport und Bereich Fitness bringen Barfußschuhe sowie Minimalschuhe einen großen Vorteil.

Merrell Vapor Glove 3 mit geringerer Flexibilität

Im Punkt der Flexibilität kann der Vapor Glove 3 leider nicht ganz so gut abschneiden wie viele andere Barfußschuhe. Grundsätzlich bin ich allerdings sehr überrascht, wie nah der Schuh an Barfußschuhe kommen. Barfußschuhe werden meist mit Fotos beworben, auf welchen sie komplett zusammengedrückt und verdreht werden. Das ist auch ein Punkt, weshalb Barfußschuhe bei Wanderern oder auch mir selbst zusätzlich sehr beliebt sind. Die Barfußschuh lassen sich einfach sehr gut verstauen, da sie kaum Platz einnehmen.
Die Flexibilität fällt etwas geringer aus als bei Barfußschuhen
Die Flexibilität fällt etwas geringer aus als bei Barfußschuhen

Doch zurück zum Thema. Merrell zeigt keine Fotos, auf welchen der Vapor Glove 3 zusammengedrückt wird. In der Sohle lässt sich der Schuh jedoch recht gut zusammendrücken, wie auf dem Foto auch zu erkennen ist. Der Oberschuh ist etwas stabiler. Mehr wie in klassischer Schuh.

Merrell Vapor Glove 3 ist ein Leichtgewicht

Beim Gewicht hingegen kann der Merrell Vapor Glove wieder mithalten. Ein Schuh wiegt in der Größe 45 schlappe 195 Gramm. Im Vergleich zu anderen Barfußschuhen lässt sich das auf jeden Fall sehen. Vergleichen wir das mit herkömmlichem Schuhwerk erst recht. Das ist übrigens ein weiterer Grund, weshalb Barfußschuhe und Schuhe von Merrell bei Wanderern und Backpackern sehr beliebt sind. Hier zählt jedes Gramm, da es geschleppt werden muss.

Merrell Vapor Glove 3 hat eine etwas engere Passform

Bei Barfußschuhen spielt die Fußfreiheit eine große Rolle. Je weiter die Passform, desto angenehmer und realistischer ist das Barfußgefühl. Zu enge Schuhe können zudem zu Fehlstellungen und vielen Problemen führen.
Der Marrell Vapor Glove 3 hat eine etwas schmalere Passform
Der Marrell Vapor Glove 3 hat eine etwas schmalere Passform

Hier schneidet der Vapor Glove 3 von Merrell für meine Sicht nicht ganz so gut ab. Allerdings bin ich durch das lange tragen von Barfußschuhen auch etwas verwöhnt und an ein sehr gutes sowie ausgeprägtes Barfußgefühl gewöhnt.

Die Passform des Vapor Glove 3 erinnert mehr an einen herkömmlichen Schuh. So ist der Schuh nicht so weit geschnitten, wie ich es mir wünschen würde. Das betrifft besonders die Zehenbox, wie es bei den meisten Schuhen der Fall ist. An dieser Stelle musst du jedoch wirklich berücksichtigen, dass ich ein sehr ausgeprägtes Barfußgefühl bevorzuge. Bist du Ein- oder Umsteiger, so sieht das Thema anders aus. Das werde ich am Ende des Artikels in meiner zusammenfassenden Meinung noch ansprechen.

Barfußgefühl beim Merrell Vapor Glove 3

Kommen wir zu einem entscheidenden Punkt, dem Barfußgefühl. Wie schon angesprochen haben wir beim Vapor Glove 3 keinen wirklichen Barfußschuh. Wir sprechen hier mehr über einen Minimalschuh, der jedoch sehr viele Punkte eines Barfußschuhs erfüllt.

Der Merrell Vapor Glove 3 bietet somit aus meiner Sicht Teile des Barfußgefühls. Wir haben eine keine Sprengung (Nullstellung) und einen leichten Schuh. Auch die Flexibilität der Sohle ist recht überraschend und doch deutlich besser vorhanden, als ich erwartet hätte. Ein Mangel sehe ich allerdings in der Passform. Für mein Gefühl fällt diese besonders in der Zehenbox etwas zu eng aus. Für Anfänger jedoch definitiv nicht problematisch.
Für Anfänger bietet der Schuh einen guten Einstieg
Für Anfänger bietet der Schuh einen guten Einstieg

Bei dem Vapor Glove 3 spüren wir nicht jeden Stein und haben eine etwas gedämpftere Wahrnehmung als in manch anderem Barfußschuh. Doch auch hier ist es für Ein- sowie Umsteiger sehr gut. Am Anfang kann eine zu extreme Umstellung für einige zu unangenehm werden. So lässt sich mehr die Freiheit der Füße doch gut erleben. Das extreme Erlebnis der unterschiedlichen Untergründe hingegen bleibt etwas aus.

An dieser Stelle muss ich jedoch sagen, dass ich schon lange in Barfußschuhen unterwegs bin. Damit verbunden habe ich eine deutlich ausgeprägtere Fußmuskulatur. Durch das Tragen von herkömmlichem Schuhwerk wird diese geschwächt, da der Fuß durch die meisten Schuhe entlastet wird.

Die Wahl der richtigen Größe

Die richtige Größe zu wählen fällt bei Schuhen häufig nicht so einfach. Besonders bei Barfußschuhen habe ich gefühlt in jedem Modell eine andere Größe. Ich rate hier unbedingt dazu die Größentabelle der Hersteller zur Hand zu nehmen. Dort findest du neben der Größe mittlerweile meist eine Angabe in Zentimeter oder Millimeter. Diese Angabe ist für dich definitiv aussagekräftiger. In Asien scheint das die gängige Angabe zu sein, was ich durchaus nachvollziehen kann und auch schlau finde. Die entsprechende Größentabelle findest du unter anderem hier*.

Konkret beim Merrell Vapor Glove 3 rate ich den Schuh größer zu wählen. Ein bis zwei Nummern größer können durchaus sinnvoll sein. Der Schuh sollte aus meiner Sicht nicht komplett eng am Fuß liegen. Ist der Schuh etwas weiter erlebst du das Barfußgefühl näher. Ein Punkt, den viele Einsteiger bei Barfußschuhen ungewohnt finden. Sie sind es gewohnt im Schuh eingesperrt zu sein und sich nicht wirklich frei bewegen zu können. Doch genau das wollen wir bei Barfußschuhen.

Ist der Merrell Vapor Glove 3 die richtige Wahl für dich?

Grundsätzlich halte ich den Vapor Glove 3 von Merrell* für einen sehr guten Schuh. Ich kann den Merrell sogar für die unterschiedlichsten Bereiche wie Alltag, Laufen, Fitness, Kraftsport, Wandern oder auch andere Outdoor-Aktivitäten empfehlen. Die Optik bietet aus meiner Sicht ein breit gefächertes Einsatzgebiet.

Besonders für Einsteiger und Umsteiger ist der Vapor Globe 3 aus meiner Sicht eine gute Wahl. Er erfüllt zum Großteil die Kriterien eines Barfußschuhs und bietet uns damit eine menge Vorteile und einen guten Einblick in das Barfußgefühl. Für viele Anfänger ist der direkte Umstieg auf Barfußschuhe doch recht extrem, was für mich auch durchaus verständlich ist. Somit kann ich den Schuh für Anfänger definitiv empfehlen. Die Fußmuskulatur kann so langsam trainiert werden.

Wenn du schon in Barfußschuhen unterwegs bist, so könnte dich der Merrell Vapor Glove 3 auf Grund der geringeren Wahrnehmung und etwas engeren Passform ein wenig enttäuschen. Dennoch kann der Schuh in anderen Punkten trumpfen. Optik, Haltbarkeit und besonders Preis sind hier sehr gut. So schaut der Schuh wie ein herkömmlicher Schuh aus und erweckt überhaupt nicht den Eindruck eines Barfußschuhs. Das ist ein Punkt, welcher vielen Einsteigern Sorge und Zweifel bereitet. Wobei man hier sagen muss, dass es mittlerweile eine Menge richtig schicker Modelle mit guter Optik gibt. Einer der bekanntesten Herstellern mit einer großen Auswahl ist hier Vivobarefoot*.

In dem Zusammenhang kommen wir zu einem Vorteil des Vapor Glove 3. Der Preis liegt meist bei nur rund 70 Euro*. Die wenigstens Barfußschuhe in schicker Optik gibt es unter 100 Euro. Meist sprechen wir eher von 200 Euro oder sogar noch mehr, was auch Gründe hat.

Es gibt noch einen Merrell Glove 4, welcher jedoch ein komplett anderes Modell ist. Dabei handelt es sich um den Traillaufschuh von Merrell, welcher konkret auch Trail Glove 4 heißt. Dieser bietet nicht die Vorteile und kommt einem Barfußschuh auch deutlich weniger nah, was du beim Kauf beachten solltest.

Wenn die Optik für dich keine große Rolle spielt und du zu einem geringeren Preis das Gefühl von Barfußschuhe kennenlernen möchtest, kann ich dir wärmsten den Barfußschuh von JOOMRA* empfehlen, welchen ich auch im Test hatte. Er ist mein Schuh beim Sport. Diese bieten dir ein besseres Barfußgefühl und kosten nur rund 30 Euro. Sie enttäuschen jedoch etwas in der Optik. Für den Alltag ist das Modell von JOOMRA somit nicht wirklich zu empfehlen. Weitere günstige Barfußschuhe habe ich auch hier vorgestellt.
Veröffentlicht am ,

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.
Du hast noch offene Fragen und Wünsche oder möchtest deinen Senf dazugeben?
Zögere nicht und schreib mir einen Kommentar!
vgwort