Merrell Vapor Glove 4 - Test, Erfahrungen und Meinung

Artikel in anderen Sprachen:      
Merrell Vapor Glove 4 - Test, Erfahrungen und Meinung
Merrell Vapor Glove 4 - Test, Erfahrungen und Meinung
Der Merrell Vapor Glove 4 ist der Nachfolger des sehr beliebten Vapor Glove 3. Nach meinem Test des Merrell Vapor Glove 3 konnte ich den Schuh schon für viele Empfehlen. Wie ist es mit der vierten Generation? Ist der neue Schuh besser? Wo sind die Unterschiede? Ist der Merrell Vapor Glove 4 als Barfußschuh zu empfehlen? Ich hab mir den Merrell Vapor Glove 4 zugelegt und für dich getestet.

Merrell Glove 4 - Trail vs Vapor

Bei der Suche nach den Merrell Glove 4 fällt recht schnell auf, dass es unterschiedliche Modelle gibt. Der Unterschied ist auch in der Tat relevant und wirkt sich gravierend auf Tagegefühl und Eigenschaften aus.

Sehr verlockend ist das Modell Trail Glove 5*, da dieser auf den ersten Blick nach der neuen Generation aussieht. Doch hat dieser deutlich weniger mit einem Minimalschuh und noch weniger mit einem Barfußschuh zu tun. Wenn du dich für den Schuh interessierst, gehe ich stark davon aus, dass dir dieser Punkt wichtig ist.

Beim Kauf des Merrell Glove solltest du daher zum Merrell Vapor Glove 4* und nicht Trail greifen. Das gilt für jede Generation der Glove-Serie. Denn die Trail-Ausführungen haben keine Nullstellung und eine recht dicke Sohle. Damit verbunden ist der Trail-Schuh so gut wie gar nicht flexibel.

Ist der Merrell Vapor Glove 4 ein Barfußschuh?

Nein, der Vapor Glove 4 von Merrell* ist kein eindeutiger Barfußschuh. Dennoch mag ich den Schuh und empfehle ihn gerne weiter, wie du in meinem Test erfahren wirst. Er erfüllt ein paar Kriterien, welchen den Schuh besser machen als herkömmliches Schuhwerk. Werfen wir einen Blick auf die Eigenschaften von Barfußschuhen im Zusammenhang mit dem Vapor Glove 4.
 
Merrell Vapor Glove 4 & Eigenschaften von Barfußschuhen
Eigenschaft / Kriterum Merrell Vapor Glove 4
Nullstellung Ja
Dünne Sohle Relativ
Flexibel Ja
Weit geschnitten Nein
Leichter Schuh Ja
Atmungsaktiv Ja

Auch wenn Merrell auf seine Schuhe Barefoot schreibt und diese teilweise auch so bewirbt, handelt es sich viel mehr um minimales Schuhwerk. Gerne auch als natürliches Schuhwerk bezeichnet. Damit sehen wir auch, dass es kaum einen Unterschied zum Merrell Vapor Glove 3* gibt. Das ist auch nicht verwunderlich. Schon optisch sehen sich die beiden Modelle sehr ähnlich. Doch zum Unterschied kommen wir später genauer.

Merrell Vapor Glove 4 mit Nullstellung

Ein sehr wichtiger Punkt für die natürliche Haltung sowie den natürlichen Stand ist die Nullstellung. Das ist das Mindeste, was ein Barfußschuh bieten muss. Der Vapor Glove 4 bietet uns diese Nullstellung. Dabei stehen Ferse und Zehen auf gleicher Ebene. So wie es auch der Fall ist, wenn wir ohne Schuhe unterwegs sind. Die meisten herkömmlichen Schuhe haben eine Sprengung (Absatz) an der Ferse, welche den Stand verfälschen.
Nullstellung beim Merrell Vapor Glove 4 (Kein Absatz)
Nullstellung beim Merrell Vapor Glove 4 (Kein Absatz)

Merrell Vapor Glove 4 ist flexibel

Der Merrell Vapor Glove 4 bietet eine recht gute Flexibilität. Der Schuh lässt sich in jegliche Richtungen biegen und wenden. Das gilt für den Oberschuh, wie auch für die Sohle. Es lässt sich sogar das klassische Bild eines Barfußschuhs nachstellen, auf welchem der Schuh komplett gedreht und gedrückt wird.
Merrell Vapor Glove 4 - Das typische Barfußschuh-Bild
Merrell Vapor Glove 4 - Das typische Barfußschuh-Bild

Im Vergleich zu einem reinen Barfußschuh fällt die Flexiblität in der Sohle jedoch etwas geringer aus. Das war auch schon bei dem Vorgänger, Vapor Glove 3, der Fall. Mich stellt die Flexibilität dennoch zu frieden. Im Punkt vom Barfußgefühlt wirkt sich das etwas anders aus. Doch dazu später mehr. Im Vergleich zu normalen Schuhen macht der Vapor Glove 4 ein sehr gutes Bild.

Die Flexibitlät hat übrigens noch einen weiteren Vorteil für den Schuh. Er kann sehr platzsparend transportiert werden. Für Wanderungen und Backpacking ein großer Pluspunkt, wie ich selbst schon in der Praxis feststellen dürfte.

Merrel Vapor Glove 4 mit schmaler Passform

Die Zehenfreiheit, beziehungsweise eine weite Passform, ist bei Barfußschuhen auch ein wichtiger Faktor. Herkömmliche Schuhe drücken die Zehen besonders in der Zehenbox zusammen. Das kann zu gesundheitlichen Problemen und Schäden führen. Der Vapor Glove 4 hat leider eine relativ schmale Passform. Für den Kraftsport oder auch Sport allgemein kann das jedoch recht gut sein, da so mehr Druck ausgeübt und auch eine bessere Kraftübertragung genutzt werden kann.

Wenn du jedoch neu im Thema Barfußschuhe bist oder nur einen minimalen Schuh suchst, ist das kein wirkliches Problem. Durch vieles Tragen von Barfußschuhen stärken sich die Füße, womit sie auch etwas breiter werden. Aus dem Grund ist der Vapor Glove 4 etwas schmal für meinen Fuß. Bei dir muss das nicht unbedingt der Fall sein. Im Vergleich zum Vorgänger scheint mir die Passform ein kleines Stück weiter zu sein.

Anders sieht das übrigens bei dem Merrell Vapor Glove 4 3D* aus. Dort gibt es eine sehr ausgeprägte und weite Zehenbox. Nachteil des Modells 3D liegt meiner Meinung nach jedoch in der Optik. Natürlich ist das eine individuelle Geschmachsfrage. Ausführlich habe ich dazu auch im Testbericht der Merrell Vapor Glove 4 3D geschrieben.

Wie ist das Barfußgefühl bei dem Merrell Vapor Glove?

Wer sehr viel in Barfußschuhen unterwegs ist wird hier etwas enttäuscht werden. Es handelt sich allerdings auch um keinen Barfußschuh, sondern viel mehr einen Minimalschuh.

Der Merrell Vapor Glove 4 hat keine Sprengung (Nullstellung). Auch ist der Schuh sehr leicht. In der Größe 45 bringt der Schuhe nur 180 Gramm auf die Waage. Damit ist er auch leichter als sein Vorgänger. Die Flexibilität der Sohle lässt sich sehen, ist jedoch nicht so stark wie bei Barfußschuhen. Die Passform ist leider etwas schmal, was sich auf das Barfußgefühl auswirkt.
Die Sohle des Merrell Vapor Glove 4
Die Sohle des Merrell Vapor Glove 4

Bei dem Vapor Glove 4 spüren wir den Untergrund nicht so stark, wie es bei Barfußschuhen der Fall ist. Es lässt sich nicht jeder Ast und Stein fühlen. Damit gibt es eine etwas gedämpftere Wahrnehmung. Allerdings halte ich das für Anfänger und Einsteiger mit Barfußschuhen für sehr gut. Der direkte Einstieg mit extremen Barfußschuhen kann für einige zu viel und schnell sein.

Ich selbst bin schon lange und in vielen unterschiedlichen Barfußschuhen unterwegs. Dennoch trage ich auch sehr gerne die Merrell Vapor Glove 4. In manchen Situationen sind der festere Halt am Fuß und das gute Profil vorteilhaft. Besonders beim Laufen, Kraftsport und Crossfit mag ich den Glove 4 besonders gern.

Unterschied zwischen Merrell Vapor Glove 3 und 4

Optisch erscheinen beide Generationen des Merrell Vapor Glove sehr ähnlich. Auch in der Beschaffenheit zeigt sich, dass die Unterschiede recht gering sind. Gefühlt ist die Passform des Glove 4 etwas weiter als bei dem Glove 3. Diverse Schwachstellen der dritten Generation wurden etwas verstärkt und damit optimiert. Zudem ist der Vapor Glove 4 mit 180 Gramm (Größe 45) etwas leichter als der Vapor Glove 3 mit 195 Gramm (Größe 45).

Die Sohle des Vapor Glove 4 scheint auf den ersten Blick deutlich dicker und stabiler zu sein. Hier täuscht jedoch der Schein. Die Stärke beider Sohlen ist gleich. Lediglich das Profil ist anders und bei dem Glove 4 etwas ausgeprägter. Auf den Tragekompfort, die Flexibilität und das Barfußgefühl hat das keine Auswirkungen.

Etwas schade finde ich die Änderung in der Farbauswahl. Diese ist bei dem Merrell Vapor Glove 4* etwas geringer. Leider ist das rot, welches mit extrem gut gefallen hat, nicht mehr im Sortiment des Glove 4. Generell bist du auch noch mit dem Vapor Glove 3* gut bedient, doch ethälst du kleine Optimierungen mit der vierten Generation des Schuhs.

Fazit - Meinung zum Merrell Vapor Glove 4

Kommen wir zum Abschluss und meiner Meinung zum Schuh. Kann ich den Vapor Glove 4 empfehlen? Die Frage beantworte ich mit einem Ja! Mir gefallen Optik sowie Beschaffenheit des Schuhs. Besonders für den Sport kann ich den doch recht robusten Schuh empfehlen. Auch für Einsteiger ist der Merrell Vapor Glove 4 eine sehr gute Wahl*.

Vorteilhaft ist hier zunächst das noch etwas gedämpftere Barfußgefühl und die normale Optik. Der Schuh fällt weder im Alltag, noch beim Sport negativ aus. Das kann von vielen günstigen Barfußschuhen aus Asien nicht behauptet werden. Auch große Marken wie Vivobarefoot*, Leguano* oder Sole Runner* sind meist auffälliger. Ganz zu schweigen von den Vibram FiveFingers*, welche meiner Meinung nach sehr negativ aus dem Rahmen fallen. Dazu kannst du dir auch den Test der Vibram FiveFingers Classic anschauen. Ich selbst sehe ich keinen Vorteil in Zehenschuhen, wie du in meinem Artikel über Zehenschuhe und Barfußschuhe lesen kannst.
Mich haben die Merrell Vapor Glove 4 im Test überzeugt
Mich haben die Merrell Vapor Glove 4 im Test überzeugt
Meinen Segen für den Kauf der Merrell Vapor Glove 4* bekommst du damit. Die vierte Generation gibt es leider nicht mehr in so vielen Farben wie den Vorgänger. Besonders das rote Modell hat mir extrem gefallen, wie du in meinem Test des Merrell Vapor Glove 3 sehen kannst. Der Glove 4 hat übrigens auch kleine Optimierungen im Vergleich zum Vorgänger. So sind Schwachstellen der dritten Generation etwas stabilisiert worden.
 
Veröffentlicht am ,

Kommentare

Grimm Jörg-Andreas, 21.05.2020 16:43
Meine Frau und ich haben den Glove 3 zum Dauerlaufen und sind hochzufrieden. Jetzt brauchen wir wieder neue. Den Glove 3 gibts aber nur noch schwierig zu bekommen. Die Nullstellung und breite Passform vor allem in der Zehenbox sind uns wichtig. Du schreibst eingangs der Glove 4 hätte gegenüber dem Glove 3 gefühlt eine weitere Passform. Nachher scheibst du der Glove 4 habe ein relativ schmale Passform. Sehe ich es richtig, dass der Glove 4 also dennoch eine weitere Passform als der Glove 3 vor allem in der Zehenbox hat aber für Dein Empfinden halt doch noch zu schmal wie schon der Glove 3?
Lucas Bauer, 22.05.2020 18:12
Hi Jörg,

genau wie es da steht;) Der 4er ist etwas weiter als der 3er. Dennoch weiterhin für einen Barfußschuhe im Verhältnis etwas schmaler. Ich bemängel allerdings nicht die Zehenbox. Die ist bei beiden Modellen gut und bei dem 4er noch besser. In der Mitter ist der Schuh etwas schmaler geschnitten.

Ich würde dir auf jeden Fall den 4er* empfehlen, da er stabiler und damit langlebiger ist. Leider ist die Farbauswahl für Männer nicht ganz so cool, wie bei dem Vorgänger.
Du hast noch offene Fragen und Wünsche oder möchtest deinen Senf dazugeben?
Zögere nicht und schreib mir einen Kommentar!
vgwort