Magical Shoes Explorer - Test, Erfahrungen und Meinung

Magical Shoes Explorer - Test, Erfahrungen und Meinung
Magical Shoes Explorer - Test, Erfahrungen und Meinung
Magical Shoes ist ein Hersteller für Barfußschuhe aus Polen. Auch in Deutschland werden die Magical Shoes vertrieben. Ich habe mir den Magical Shoes Explorer* vorgenommen, dem Test unterzogen und mir angeschaut, ob es überhaupt ein Barfußschuh ist und wie gut das Produkt von Magical Shoes meiner Meinung nach ist.

Ist der Magical Shoes Explorer ein Barfußschuh?

Nicht jeder Barfußschuh, welcher als solcher vermarktet wird ist auch einer. Auf den ersten Blick wirkt der Schuh nicht unbedingt wie ein Barfußschuh. Somit ist die Frage natürlich spannend. Ist der Explorer von Magical Shoes überhaupt ain Barfußschuh?
Dafür müssen wir natürlich einen Blick auf die Kriterien eines Barfußschuh werfen. Die Mindestanforderungen sind hier:
 
  • Nullstellung
  • Dünne Sohle
  • Flexible Sohle
Optional sind noch eine weite Passform und leichtes sowie atmungsaktives Material zu nennen.

Schauen wir uns den Magical Shoes Explorer an, so sehen haben wir in jedem Fall eine Nullstellung. Der Hersteller selbst nennt das Zero-Drop. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so wirkt, haben wir eine dünne Sohle. Die Sohle hat hier eine Dicke von 5 Millimeter. Das ist bei Barfußschuhen recht gängig.

Sogar nur wenige bieten eine dünnere Sohle. Da wäre zum Beispiel der Hersteller Sole Runner zu nennen, welcher mit zu meinen Favoriten gehört. Dort gibt es Modelle (z. B. FX Trainer*), welche sogar nur 2,5 Millimeter Abstand zum Boden bieten. Viele Anfänger empfinden das jedoch schon für zu wenig.
Der Magical Shoes Explorer ist komplett flexibel, wie es bei einem guten Barfußschuh sein muss
Der Magical Shoes Explorer ist komplett flexibel, wie es bei einem guten Barfußschuh sein muss

Doch zurück zum Explorer von Magical Shoes. Besonders im Punkt der Flexibilität war ich zunächst skeptisch, wurde jedoch positiv überrascht. So lässt sich die vom Hersteller sogenannte Magical Rubber Sohle flexibel in jede Richtung biegen.

Wichtig ist, dass die Sohle nicht nur gerollt werden, sondern auch zusammengedrückt werden kann. Das Ganze auch ohne viel Kraftaufwand. Im Grunde ist ein guter Test den Schuh so zu drücken, wie ich es auf dem Foto mache. Das ist auch ein typisches Bild von Herstellern als Werbung für ihre Barfußschuhe.
Die Sohle vom Magical Shoes Explorer lässt sich leicht zusammendrücken
Die Sohle vom Magical Shoes Explorer lässt sich leicht zusammendrücken

Auch die optionalen Parameter werden vom Explorer erfüllt. So ist der Schuh mit rund 186g bei einer Größe von 45 leicht. Magical Shoes setzt hier auf Air Mesh. Konkret habe ich das Modell Vegan Red. Wie der Name schon sagt, ist der Barfußschuh vegan. Für mich zwar kein Kriterium, jedoch für viele Träger von Barfußschuhen. Eingesetzt wird hier neben dem Mesh noch Synthetik-Veloursleder. Das ist jedoch nicht bei allen Modellen vom Explorer der Fall. Bei einigen wird mit echtem Leder gearbeitet. Generell bin ich ein Freund von Air Mesh, da die Schuhe so leicht und besonders atmungsaktiv sind.

Damit hätten wir die Frage geklärt: Der Magical Shoes Explorer ist ein Barfußschuh. Zum Teil sogar vegan.

Barfußgefühl, Tragekomfort und Bodenkontakt

Nachdem die Frage geklärt ist können wir uns den Tragekomfort und besonders das Barfußgefühl des Magical Shoes anschauen. Der Explorer sitzt für meinen Geschmack angenehm und lässt dem Fuß gut Luft für Bewegungsfreiheit sowie Atmung. Zwei Punkte die bei Barfußschuhen wichtig sind. Entscheidend ist dabei natürlich die Wahl der richtigen Größe.

Der Schuh ist generell sehr weich gehalten. Das hat gleich mehrere Vorteile. Es wirkt sich positiv auf den Tragekomfort, das Barfußgefühl sowie den Druck auf den Fuß aus. Der Magical Shoes drückt auch nicht von oben oder den Seiten auf den Fuß. So haben die Zehen in Verbindung mit dem ausreichenden Platz genügend Bewegungsfreiheit.

Der Bodenkontakt ist ein weiterer ausschlaggebender Faktor für Barfußschuhe. Denn ein Vorteil von Barfußschuhen ist die bessere und bewusstere Wahrnehmung des Untergrunds. Je dünner und flexibler die Sohle, desto besser ist dieser Punkt geboten. Der Magical Shoes Explorer bietet hier eine 5 Millimeter dünne Sohle. Wie ich schon zuvor angesprochen habe ist das gut und wenig.
Der Barfußschuh überzeugt auch auf Kies im Punkt Barfußgefühl
Der Barfußschuh überzeugt auch auf Kies im Punkt Barfußgefühl

Um zu testen wie gut das Barfußgefühl wirklich ist, kann ich einen Gang über Kiesel sowie allgemein unterschiedliche Untergründe empfehlen. Asphalt oder Fliesen alleine sind natürlich nicht sonderlich spektakulär, sollte sich in Barfußschuhen jedoch auch immer recht hart anfühlen. Ich habe mir die Barfußschuhe natürlich gepackt und bin über den Kies um die Ecke gelaufen. Die Wahrnehmung ist definitiv gut und überzeugend. Hier wird erneut bestätigt: Wir haben einen Barfußschuh.

Für die meisten ist das genau die richtige Wahrnehmung, da noch etwas Schutz vor spitzeren Steinchen geboten ist. So wird auch automatisch zum Barfußgang verleitet. Denn das gewöhnliche Abrollen über die Ferse ist in Barfußschuhen unangenehm und auch eine unnatürliche Gangart.

Die Sohle ist übrigens auch rutschfest, was bei vielenBarfußschuhen nicht der Fall ist. So ist auch bei Nässe oder an Steigungen ein besserer Halt geboten, als bei Modellen anderer Hersteller. Ein Pluspunkt für die Magical Shoes.

Verarbeitung und Qualität

Die Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck und zeugt von Qualität. Schon beim Auspacken kommt ein angenehmer Geruch aus dem Schuhkarton, welcher übrigens interessant kompakt ist. Der Schuh richt nicht nach günstigem Material. Magical Shoes kommt übrigens aus Polen, wo auch die Produktion stattfindet.
Magical Shoes Explorer im interessant kompakten Schuhkarton
Magical Shoes Explorer im interessant kompakten Schuhkarton

Am Schuh selbst lassen sich keine offenen oder kaputten Nähte und Klebestellen finden. Besonders in der Verbindung von Sohle zu Oberschuh gibt es hier bei vielen Barfußschuhen direkt oder zumindest schnell Probleme. Magical Shoes überzeugt hier auf jeden Fall  und macht ein sehr gutes Bild.
Gute Qualität - Der Magical Shoes Explorer ist sehr sauber und gut verarbeitet
Gute Qualität - Der Magical Shoes Explorer ist sehr sauber und gut verarbeitet

Auch macht der Schuh einen robusten Eindruck. Die Langlebigkeit lässt sich schon jetzt erkennen. Das betrifft nicht nur den Oberschuh, sondern auch die Sohle. Durch die dünne Dicke eine große Herausforderung bei Barfußschuhen.

Insgesamt bin ich im Punkt der Verarbeitung und Qualität von Magical Shoes überzeugt worden. Eine wirklich beeindruckende Arbeit.

Fazit zum Magical Shoes Explorer

Kommen wir zm Fazit und damit zu meiner Meinung und meinen Erfahrungen mit dem Magical Shoes Explorer*. Zusammenfassend kann ich den Explorer von Magical Shoes empfehlen. Du bekommst einen Barfußschuhe mit angenehmen Barfußgefühl und gutem Schutz. Zudem bietet der Magical Shoes Explorer eine schicke Optik. Hier gibt sogar eine recht große Auswahl an Farben. Ich habe mich absichtlich für das etwas speziellere Rot entscheiden. Es gibt auch andere spezielle Farben wie Gelb oder Blau. Aber auch Schwarz, Beige und Grau sind im Sortiment vorhanden. Sicher ist auch eine Ausführung für dich dabei.
Ich kann den Magical Shoes Explorer als Barfußschuh empfehlen
Ich kann den Magical Shoes Explorer als Barfußschuh empfehlen

Insgesamt würde ich den Magical Shoes Explorer primär als Barfußschuh für den Alltag empfehlen. Hauptsächlich auf Grund der Optik. Für den Sport ist der Schuh aus meiner Sicht jedoch nicht ungeeignet, allerdings auch nicht meine erste Wahl. Der Magical Shoes ist meiner Meinung nach für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, da das Barfußgefühlt und der Bodenkontakt weder zu gering noch zu extrem sind. Der Magical Shoes Explorer* erfüllt definitiv den Sinn und Zweck des Barfußlaufens.

Der Explorer mit seinem Air Mesh-Netz gut atmungsaktiv. Empfehlen kann ich den Barfußschuh für jede Jahreszeit. Im tiefsten Winter könnte das Modell für Anfänger eventuell etwas zu kühl sein. Doch ganz im Gegesatz zum Irrglauben der meisten führt Barfußlaufen sogar zu wärmeren Füßen, wie ich im Artikel "Barfuß und Barfußschuhe - Kalte Füße?" behandelt habe. Grund dafür ist unter anderem eine verbesserte Durchblutung.

Zu erwähnen ist noch, dass der Magical Shoes Explorer einen Schnürverschluss besitzt. Somit ist der Barfußschuh auch für Träger mit hohem Spann gut geeignet.

Wo gibt es Magical Shoes zu kaufen?

Kaufen kannst du den Explorer sowie andere Modelle von Magical Shoes unter anderem im eigenen Online-Shop des Herstellers*. Alternativ kannst du die meisten Modelle, wie den Magical Shoes Explorer*, auch bequem auf Amazon erwerben. Teilweise ist der Preis bei Amazon etwas höher. In beiden Fällen kommen die Barfußschuhe direkt aus Polen. Damit dauert die Lieferung etwas länger. Über Prime werden die Barfußschuhe von Magical Explorer leider noch nicht angeboten. Doch das warten lohnt sich. Der Rückversand ist leider in beiden Fällen nicht kostenfrei.

Preislich liegt der Explorer bei 99 Euro*, was im Vergleich zu anderen Modellen in einer solchen schickeren Optik ein guter Preis ist. Meist liegen solche Modelle eher bei 150 Euro oder mehr.

Bezüglich der Größe misst du einfach deine Fußlänge. Auf Amazon, sowie im eigenen Shop gibt der Hersteller die entsprechende Größe mit Fußlänge in Millimetern an. Lass am besten etwas Luft nach oben. Barfußschuhe sollen den Fuß in keinem Fall einengen.
Veröffentlicht am ,

Kommentare

Katrin, 18.10.2018 19:58
Vielen Dank für Deinen Bericht, der hat mich neugierig gemacht und ich hätte auch Lust, MagicalShoes zu testen. Vor der ersten Bestellung hätte ich noch Fragen zum Schuh und hoffe, Du kannst mir mit Deiner Erfahrung weiter helfen? Sind die Schuhe auch für einen recht breiten Vorderfuss (Ballenbereich) geeignet? Ist auf der Grössentabelle die tatsächliche Innenlänge des Schuhs angegeben oder ist dort die Fusslänge (mit Zugabe zum Abrollen?) angegeben?
Lucas, 20.10.2018 00:55
Hallo Katrin,

danke für dein nettes Feedback. Bei der Angabe in Millimeter geht es um deine tatsächliche Fußlänge. Das ist meistens der Fall.

Der Schuh selbst ist in Millimetern deutlich länger als die Angabe der Millimeter. Bei den Magical Shoes würde ich dir jedoch eher zu einer etwas größeren Größe raten. Das ist meist sicherer für die Fußfreiheit.

Beste Grüße,
Lucas
Du hast noch offene Fragen und Wünsche oder möchtest deinen Senf dazugeben?
Zögere nicht und schreib mir einen Kommentar!
vgwort