WATERFLY wasserdichte Socken - Test, Erfahrungen und Meinung

WATERFLY wasserdichte Socken - Test, Erfahrungen und Meinung
WATERFLY wasserdichte Socken - Test, Erfahrungen und Meinung
Im Winter und Herbst sind Feuchtigkeit und damit nasse Füße ein Problem. Das gilt nicht nur für Barfußschuhe, sondern auch für einige herkömmliche Schuhe. Hierfür gibt es eine Lösung, welche sich wasserdichte Socken nennt. Mit wasserdichten Socken bekommst du jeden Schuh wasserdicht oder schützt dich zumindest vor der Feuchtigkeit. WATERFLY ist eine Marke für solche Socken und zählt zu den eher günstigen Herstellern. Ich selbst habe mir die wasserdichten Socken von WATERFLY* gekauft und geschaut, ob diese eine gute Alternative zu teureren Modellen sind.

Die Marke WATERFLY

Bei der Marke WATERFLY handelt es sich um einen klassischen asiatischen Hersteller. Im Internet lassen sich kaum Informationen zu dem Hersteller finden. Eine Webseite gibt es nicht und der Vertrieb findet fast ausschließlich über Amazon statt. Das muss allerdings nicht schlechtes heißen. Das ist meist nur der Grund für günstige Preise.

Wie gut sind die wasserdichten Socken von WATERFLY?

Im Gegensatz zu anderen Marken ist WATERFLY recht günstig. Preislich lagen die Socken bei 25,99 Euro* als ich mir diese gekauft hatte (Stand Oktober 2019). Zum Vergleich hatte ich auch die Socken von SealSkinz*, einer deutlich teureren Marke für wasserdichte Socken und auch andere Bekleidung.

Tragegefühl

Die WATERFLY Socken sind für wasserdichte Socken sehr leicht und auch enorm flexibel. Andere Modelle sind hier deutlich härter. Auf den ersten Block wirken die Socken von WATERFLY nahezu wie normale Socken.
Die wasserdichten Socken von WATERFLY am Fuß
Die wasserdichten Socken von WATERFLY am Fuß

Preislich im gleichen Segment bewegen sich auch die wasserdichten Socken von OTTER*. Diese sind deutlich starrer, wie du in meinem Erfahrungsbericht der OTTER Socken lesen und sehen kannst. Im Tragekomfort schneiden die WATERFLY Socken daher sehr gut ab. Sie tragen sich wie normale Socken, anders als bei den meisten wasserdichten Socken.

Wie wasserdicht sind die Socken von WATERFLY?

Eine große und wohl die wichtigste Frage in diesem Bericht: Sind die Socken von WATERFLY denn wirklich wasserdicht? Ich war hier skeptisch, da die Socken nicht so starr waren wie die anderen Modelle. Doch ich wurde positiv überrascht und überzeugt. Die Socken von WATERFLY sind zu 100% wasserdicht.

Geprüft habe ich das zunächst mit meinem Fuß. Um das bildlich etwas besser festzuhalten habe ich anschliessen ein trockenes Papier in die Socke gepackt und diese untergetaucht. Anschließend war das Papier weiterhin komplett trocken. Das kannst du dir auf den Bildern ansähen, falls dir meine Worte nicht reichen.
Schritt 1: Trockenes Küchenpapier für den Test der wasserdichten Socken
Schritt 1: Trockenes Küchenpapier für den Test der wasserdichten Socken

Schritt 2: Untertauchen der Socken mit dem Papier in der Socke
Schritt 2: Untertauchen der Socken mit dem Papier in der Socke

Schritt 3: Prüfen des Papiers. Es ist trocken!
Schritt 3: Prüfen des Papiers. Es ist trocken!

Hier verspricht der Hersteller also nicht zu viel und kann mit OTTER oder auch teuren Marken wie SealSkinz mithalten.

Schwitz man in den wasserdichten Socken?

Nein. Die Membran von wasserdichten Socken ist speziell so gemacht, dass sie kein Wasser hinein, jedoch schweiß heraus lassen. Damit schwitzt man in den Socken nicht. Sie halten jedoch etwas wärmer als normale Socken, da die wasserdichten Socken zusätzlich noch windabweisend sind. Im Vergleich zu den ähnlichen Socken von OTTER sind die Socken von WATERFLY jedoch nicht ganz so warm.

WATERFLY Socken als Barfußschuhe?

Da die Socken wasserdicht sind mag man glauben, dass diese auch ein Ersatz für Barfußschuhe sein könnten. Das ist jedoch nicht der Fall. Die wasserdichten Socken von WATERFLY haben keine robuste Sohle und schützen damit nicht vor spitzen Gegenständen auf dem Boden. Auch sind die Socken nicht so robust wie Barfußschuhe. Im Gegenteil wirst du der Membran schaden, wenn du die Socken ohne Schuhe trägst.

Es gibt Barfußsocken, welche speziell für den Einsatz gemacht sind. Das sind zum Beispiel die Leguano Primera* oder auch die günstigeren Jackshibo*. Diese Socken haben eine ausgeprägtere und deutlich stabilere Oberfläche an der Sohle.

Fazit, Meinung und Empfehlung zu den wasserdichten Socken von WATERFLY

Für den günstigen Preis von 25,99 Euro (Stand 2019, Oktober) sind die Socken von WATERFLY* meiner Meinung nach definitiv eine Investition wert. Sie überzeugen in Qualität und auch in ihrer gewünschten Funktion.

Die Socken von WATERFLY sind wirklich zu 100% wasserdicht und haben dabei ein sehr angenehmes Tragegefühl. Im Vergleich zu den ähnlichen Socken von OTTER* sind die Socken sogar etwas flexibler und deutlich leichter. Dafür halten die Socken von OTTER etwas wärmer. Möchtest du es etwas wärmer kann ich dir daher auch die Socken von OTTER ans Herz legen, wie du in meinem Bericht über die OTTER Socken lesen kannst.
Die wasserdichten Socken von WATERFLY - Ich kann sie empfehlen.
Die wasserdichten Socken von WATERFLY - Ich kann sie empfehlen.

Aus meiner Sicht müssen es definitiv nicht die teureren Socken von SealSkinz* sein. Mit den WATERFLY Socken* bist du sehr gut bedient und sparst Geld. Aus dem Grund gibt es meine Empfehlung!

Die Themen Barfußschuhe und Barfußleben interessieren dich näher? Sehr gut! Dann bist du auf meiner Seite genau richtig. Schau einfach auf die Startseite. Von dort aus führe ich dich strukturiert an das Thema und kläre sämtliche Fragen. Du hast noch Fragen? Kein Problem. Zögere nicht mir einen Kommentar zu hinterlassen oder mir eine Nachricht zu schicken.
Veröffentlicht am ,

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.
Du hast noch offene Fragen und Wünsche oder möchtest deinen Senf dazugeben?
Zögere nicht und schreib mir einen Kommentar!
vgwort