Skinners Barfußschuhe - Test, Erfahrungen und Meinung

Artikel in anderen Sprachen:  
Skinners Barfußschuhe - Test, Erfahrungen und Meinung
Skinners Barfußschuhe - Test, Erfahrungen und Meinung
Die Skinners sind keine Unbekannte mehr im Reich der Barfußschuhe. Wobei es sich optisch eher um Socken handelt. Schauen wir uns im Test näher an, was die Skinners von Socken unterscheidet und wie gut sich die Barfußschuhe in der Praxis zeigen.

Sind die Skinners Barfußschuhe?

Keine Frage, die Skinners sind eindeutig Barfußschuhe. Wir haben logischerweise eine Nullstellung und 100% Flexibilität. Zudem sind die Skinners unfassbar leicht und sind atmungsaktiv. Die Füße haben definitiv genügend Platz. Um die Zehenbox oder irgendwelche Einengungen müssen wir uns keine sorgen machen, da die Socken komplett flexibel und dehnbar sind.

Wie sieht die Sohle der Skinners aus?

Schauen wir uns die Sohle mal näher an. Was für eine Sohle? Genau. Die Skinners haben keine richtige Sohle, da es Socken sind. Somit brauchen wir hier nicht über eine Solendicke zu diskutieren. Allerdings ist die Unterseite der Skinners aus einem besondern Material. Das ist auch ein Faktor, welcher die Skinners von normalen Socken unterscheidet. Auf den ersten Blick wirkt die Unterseite der Skinners wie ein Tartanbahn aus dem Stadion. So fühlt sich das Material auch an.
Sohle der Skinners Barfußschuhe
Sohle der Skinners Barfußschuhe

Im Vergleich zu einer Socke sind die die Skinners schnittfest. Damit schützen dich die Skinners Barfußsocken vor Scherben oder anderen spitzen Gegenständen auf dem Boden. Genau das ist auch einer der Gründe für das Tragen von Barfußschuhen statt direkt ohne Schuhe unterwegs zu sein.

Wie ist das Barfußgefühl in den Skinners?

Das Barfußgefühl ist bei den Skinners unglaublich authentisch. Das ist auch recht logisch, da wird eine Art Socke haben. Mehr Flexibilität ist im Grunde nicht möglich. Selbst mein Favorit, die Sole Runner FX Trainer, können hier nicht mithalten. Dort haben wir eine Sohle von nur 2,5 Millimeter. Allerdings haben wir eine Sohle. Ausführlich kannst du dir dazu übrigens auch den Erfahrungsbericht zu den Sole Runner FX Trainer 4 anschauen.
Ohne Frage - Mehr Flexibilität ist nicht möglich!
Ohne Frage - Mehr Flexibilität ist nicht möglich!

Die Skinners erlauben dir dich komplett in den Boden zu krallen. Damit bekommst du nicht nur ein unglaubliches Barfußgefühl, sondern auch einen enorm guten Halt. Das ist ein guter Faktor für das Krafttraining mit Barfußschuhen oder auch das Wandern mit Barfußschuhen.

Die Skinners sind übrigens auch für den Einsatz im Wasser geeignet und damit ein sehr guter Ersatz für Wasserschuhe. Der Vorteil liegt bei den Skinners im Material. Die Barfußschuh-Socken sind deutlich angenehmer zu tragen. Zudem sind sie atmungsaktiver.

Im Punkt Barfußgefühl bekommen die Skinners daher die volle Punktzahl und schlagen meiner Meinung nach so gut wie jeden Barfußschuh.

Sind Skinners wasserdicht?

Die Skinners sind nur teilweise wasserdicht. Die Sohle lässt kein Wasser durch. Der "Oberschuhe" hingegen schon. Wenn du also in eine Pfütze trittst, werden deine Füße nass werden, sobald das Wasser über die Grenze der Sohle kommt. Daher bekommst du in den Skinners übrigens auch keine schweißfüße. Es gibt auch wasserdichte Socken, welche jedoch keine Barfußsocken sind. Heißt die wasserdichten Socken schützen dich nicht vor spitzen Gegenständen, sondern bieten dir nur einen trockenen Fuß. Mehr dazu kannst du im Artikel über wasserdichte Socken lesen.

Wie ist die Haltbarkeit der Skinners?

Je besser das Barfußgefühl, desto mehr sinkt in der Regel die Haltbarkeit. Die Skinners Socken bieten hier den Vorteil, dass sie keine großen Schwachstellen bieten. Bei Barfußschuhen sieht das in der Regel anders aus. Die Skinners sind aus robustem Material und auch extra für robusten Einsatz optimiert. Damit halten die Skinners auch Äste oder Kiesel aus, ohne dass sie Löscher bekommen. Auch das ist übrigens ein großer Unterschied zu normalen Socken, welche sehr schnell durchgelaufen sind.
Die Skinners am Fuß
Die Skinners am Fuß

Wie werden die Skinners gereinigt?

Die Skinners können ganz unkompliziert in die Waschmaschine gepackt werden. Wichtig ist jedoch, dass du die Skinners Barfußschuhe bei maximal 30°C wäschst. Ideal drehst du die Socken auch auf Links um sie zu schonen. Im Grunde gelten hier die gleichen Regeln wie für das Waschen von anderen Barfußschuhen.

Sind die Skinners empfehlenswert?

Die Skinners* sind auf jeden Fall sehr gute Barfußschuhe. Allerdings haben die Socken einen großen Nachteil. Sie sind definitiv nicht alltagstauglich. Damit ist das Einsatzgebiet der Skinners enorm eingeschränkt. Meiner Meinung nach sind die Skinners sehr gut für Wanderungen oder auch Läufe in der Natur geeignet. Im Fitnessstudio wirst du eventuell Probleme mit der Akzeptanz bekommen, da das Training in Socken nicht überall gerne gesehen und erlaub ist. Auch wenn die Skinners keine richtigen Socken sind, wird das nicht jeder Betreiber verstehen. Für Beachvolleyball sind die Skinners hingegen sehr gut Geeignet. Allerdings würde ich dort direkt Barfuß antreten.
Die Skinners am Fuß bei einer Wanderung im Wald
Die Skinners am Fuß bei einer Wanderung im Wald

Für den Alltag halte ich die Skinners als nicht tauglich. Mit der Optik wirst du, besonders als Erwachsene Person, oft anecken und keinen guten Eindruck hinterlassen. Hierzu solltest du dir andere Barfußschuhe anschauen. Im Magazin findest du einige schicke Modelle, welche auch für den Alltag geeignet sind.

Nur bei dem Thema Hausschuhe sehe ich die Skinners im Alltag. Das betrifft zum Beispiel den Einsatz in Kitas oder öffentlichen Einrichtungen (z. B. Indoor Kinderspielplätze). Die Skinners gibt es nämlich auch für Kinder*. Daheim empfehle ich natürlich auf das Tragen von Hausschuhen zu verzichen und dirket Barfuß unterwegs zu sein.

Für die genannten Einsatzzwecke halte ich die Skinners* also für eine gute Wahl beim Thema Barfußschuhe. Ich denke besonders für Kinder sind Skinners interessant.
Veröffentlicht am ,

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.
Du hast noch offene Fragen und Wünsche oder möchtest deinen Senf dazugeben?
Zögere nicht und schreib mir einen Kommentar!
vgwort